Es können Reisemittel für Kontaktreisen (Arbeitstreffen) sowie für Kurzzeitdozenturen deutscher Lehrender/ Ko ordinatoren an der Partnerinstitution beantragt werden (Fahrt/Flug gemäß BRKG; Bahnfahrten zweiter Klasse, Flüge Economy Class; nur in begründeten Ausnahmefällen darf Business Class geflogen werden). Aufenthalts-, Tage- und Übernachtungsgelder sowie sonstige Ausgaben für Übergepäck, o. ä. sind nicht zuwen dungsfähig. Die Dauer einer Kurzzeitdozentur soll in der Regel zwei Wochen bis maximal drei Monate betragen.

Aufenthalt Projektpersonal
Lehrende der Partnerhochschule werden für eine Kurzzeitdozentur in Deutschland mit einer Aufenthaltspauschale unterstützt (Höhe der Aufenthaltspauschalen s. Anlage „Fördersätze Dozenten/Koordinatoren“). Die Dauer einer Kurzzeitdozentur soll in der Regel zwei Wochen bis maximal drei Monate betragen. Die Aufenthaltspauschale muss an die entsprechende Gastdozentin oder den entsprechenden Gastdozenten ausgezahlt werden und kann nicht aufgestockt oder gekürzt werden. Sonstige Ausgaben sind nicht zuwendungsfähig.
Fördersätze