Aus dem aufgestellten Katalog anrechenbarer Fächer erstellen alle Studierenden vor der Abreise ein Learning Agreement (Studienvertrag), in dem die von ihnen an der University of Florida zu belegenden Kurse aufgeführt sind und deutschen Kursen gegenüber gestellt werden (wie im ERASMUS-Programm). Das Learning Agreement wird mit der ISAP-Beauftragten vorbereitet und vom Prüfungsausschussvorsitzenden geprüft und unterschrieben. Damit wird die Anerkennung im Fall des erfolgreichen Bestehens der jeweiligen Fachprüfungen in den USA garantiert. Sobald die offiziellen Notenbescheinigungen (Transcripts of Records) der University of Florida vorliegen, werden die in den USA erbrachten Prüfungsleistungen als Prüfungsleistungen des jeweiligen Masterstudiengangs an der HS OWL anerkannt.

Anerkennung von Kursen die in den USA absolviert wurden.

Kurse an der UF für Detmolder Studierende

An der UF sind im Bachelor insgesamt 12 Credits und im Master 9 Credits zu erwerben. Das bedeutet, dass in der Regel „nur“ vier Kurse (oder drei Kurse) pro Semester gewählt werden. Im Vergleich zu der Auswahl an der Hochschule OWL klingt das zunächst wenig, jedoch steckt sehr viel Arbeit hinter jedem Kurs, da nicht nur Klausuren am Ende des Semesters geschrieben werden, sondern während des Semesters in jedem Kurs zusätzlich ein Term Paper mit einem Umfang von etwa 8-10 Seiten, sowie Hausaufgaben und Tests anfallen. Das Studium ist damit insgesamt verschulter, durch die höheren Präsenzzeiten ist außerdem der Kontakt mit den Professorinnen und Professoren intensiver. Einige Kurse sind für Bachelor und Masterstudierende wählbar, sie sind an der Kennzeichnung erkennbar, z.B.

Kurse winter term – Wirtschaftsingenieurwesen Bau
Kurse winter term – Architektur und Innenarchitektur